Fachvorträge 2017

Eingang Halle 2, Wettingerstube

Programm 2017 Übersicht Tag (PDF)  Übersicht Themen (PDF)

 

 

Immobilienverkauf im Alter

Do, 15.15 - 16.00

Entscheidungshilfen für den Verkauf oder Nichtverkauf. Was sind die Spezialitäten und worauf muss ich besonders Acht geben? Ein Hausverkauf muss nicht von heute auf morgen stattfinden. Es gibt Möglichkeiten, einen Verkauf bis zu einem Jahr hinauszuschieben, selbst wenn der Käufer bereits feststeht. Die richtige Strategie beim Hausverkauf bringt nicht nur mehr Geld in die Alterskasse, sondern auch Sicherheit und Dynamik.
Referenten: Andreas Bräm, Matthias Hunger und Frank Kessler, Immobilienmakler, ImmoService Partner GmbH

 


Der Boden als Gestaltungselement

Do, 16.15 – 17.00 und So, 15.15 – 16.00 

Wohlfühlambiente, Farbakzente, Raumteilung, Stilelement: Dies alles kann über den Bodenbelag gesteuert werden. Welche Materialien sind wo am richtigen Ort? Wie renoviere ich sinnvoll? Erfahren Sie mehr über eine der grössten Oberflächen in Ihrem Wohnraum. Präsentiert vom Verband BodenSchweiz.

Referent: Ralph Mühlebach, Leiter Berufsbildung & Ombudsstelle Verband BodenSchweiz

 


Immobilienverkauf unter neuem Kindes- und Erwachsenenrecht (KESB)

Do, 17.15  –  18.00

Vorgehen und Erfahrungen aus der Praxis.

Kann ein Verkäufer den Kaufvertrag nicht mehr selber unterzeichnen, braucht es unter Umständen eine Zustimmung der KESB. Keine Panik. Wir zeigen Ihnen, wann eine Zustimmung nötig ist und wie die richtige Vorbereitung und Vorgehensweise beim Verkauf in Zusammenarbeit mit der KESB abläuft. So kann dies sogar zu einem Vorteil werden.
Referent: Thomas Hager, dipl. Immobilientreuhänder, UTA Immobilien AG

 


Wie plane ich meine Traumküche?

Grundlagen der Küchenplanung

Fr, Sa und So, jeweils von 13.30 – 15.00

Die Küche soll nicht nur Werkstatt, sondern gleichzeitig Begegnungsort und Lebensmittelpunkt sein. Design und Qualität sind grundlegende Elemente einer individuellen Küchenplanung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie zu Ihrer Traumküche gelangen.

Referent: Martin Bruggisser, Geschäftsleiter und Inhaber mb martin bruggisser ag in Zusammenarbeit mit dem Verband küche schweiz

 


«Das Prosumer-Haus» – Energie selber produzieren und speichern

Fr, 15.15 – 16.00

Dank Batteriespeichersystemen profitiert man von selbst erzeugtem Solarstrom auch nachts. Leistungsfähigere Module, wachsende Angebotsvielfalt bei Batterien und sinkende Preise ebnen der wirtschaftlichen Eigenversor-gung mit umweltfreundlich erzeugtem Strom den Weg.
Referent: Reto Miloni, MINERGIE-Fachpartner & Swissolar-Profi, Miloni Solar AG

 


Wärmepumpe + Sonnenenergie schlüsselfertig und bequem

Fr, 16.15 - 17.00 und Sa, 10.30 - 11.15

«Wie weiter mit der alten Heizung?» Bei jeder Heizung stellt sich diese Frage nach 15 bis 20 Jahren. Es eilt ja nicht, und unerwartet kommt man unter Zugzwang. Erneuerbare Energie wie Wärmepumpe und Sonnenenergie interessieren Sie schon lange. Geht das überhaupt für mein Haus? Was kostet das? Wie organisiert man das? Das Referat gibt Antworten zu diesen und weiteren Fragen.

Referent: Martin Sennhauser, Leiter Energiefachstelle und Kundenprojekte, Regionalwerke AG Baden 

 


Planung von Badumbauten mit dazugehörigen Asbestfragen

Fr und Sa, jeweils von 17.15 - 18.00

Vorgehen beim Badumbau / Asbest im Bad.
Referenten: Würmli Haustechnik AG und Xonotech AG

 

 


Gebäudesanierung – Chancen und Risiken

Fr, 18.15 – 19.00

Um das Eigenheim als langfristige Wertanlage zu erhalten, stehen von Zeit zu Zeit bei jedem Gebäude Modernisierungen und Erneuerungen an. Was genau soll zu so einem Zeitpunkt saniert werden? Wir zeigen auf, welche  Chancen eine optimale Sanierung bietet, weisen jedoch auch auf die damit verbundenen Risiken hin.
Referenten:
Sonja Schwarz, dipl.  Architektin ETH, Leitung Bauberatung Hauseigentümerverband Aargau und Heinz Imholz, dipl. Architekt HTL/STV, Energieberatungsstelle Region Baden

 


Gartenlust ohne Frust

Beratung, Planung, Gestaltung, Umbau/Neubau, Nutzungsfragen

Fr, 19.15 - 20.00 und So, 17.15 - 18.00
Das Referat zeigt auf, wie mit einer guten Beratung die Gartenwünsche ermittelt werden können. Tauchen Sie ein in ein erfrischendes Referat, welches ‚Ihr Gartenparadies‘ aufleben lässt.
Referent: Toni Möckel, eidg. dipl. Gärtnermeister, Möckel Garten AG

 


Das Geheimnis einer guten Innenarchitektur

Sa und So, 11.30 – 12.15

Wie optimiere ich meine Küche, damit der Ablauf und die Küchengeräte perfekt auf meine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und zusätzlicher Stauraum gewonnen werden kann? Das Gleiche gilt für das Bad - auch hier kann man mit einer geschickten Planung optisch viel (Stau-) Raum gewinnen. Ideal ist es, wenn all dies auch bei körperlichen Einschränkungen und im Alter tipp-top funktioniert.

Referentin: Andrea Ruepp, Inhaberin und Leitung Innenarchitektur Ruepp Schreinerei AG

 


Heizungsersatz – Heizung sanieren, Energie und Geld sparen

Sa, 12.30 – 13.15 und So, 10.30 – 11.15

Nur bei einer auf Ihr Haus und Ihre Situation zugeschnittenen Energieberatung ist es möglich, die für Sie effizientesten und kostengünstigsten Massnahmen herauszuarbeiten. Und dies sind oft sehr einfache Vorkehrungen. Speziell für Besitzer von älteren Ölheizungen! Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie beim Sanierungsfall vorgehen und beantworten alle Fragen zu Kombinationsmöglichkeiten und Energiespar- massnahmen.

Referent: Markus Sager, Leiter Informationsstelle Heizöl Mittelland/Nordwestschweiz

 


Rentable Wärmepumpen stellen Ölheizungen in den Schatten

Sa, 15.15 – 16.00 und So, 16.15 – 17.00

Was kostet die Installation einer Wärmepumpen und was bringt diese für einen wirtschaftlichen Vorteil? Das Geld ist im eigenen Haus investiert und erhöht zudem den Marktwert. Trotzdem sind die Investitionen steuerlich zu 100% absetzbar. Eine Wärmepumpe besitzt gegenüber fossilen Brennstoffen auch ökologische Vorteile. Lassen Sie sich von der Wärmepumpentechnik überraschen!

Referent: Harry Grünenwald, Geschäftsführer Grünenwald AG

 


Stockwerkeigentum: Kostenverteilung bei baulichen Massnahmen

Sa, 16.15 – 17.00

Die bauliche Umgestaltung im Stockwerkeigentum erweist sich häufig als schwieriges Unterfangen. Was darf man alleine? Wann entscheidet die Gemeinschaft? Und schliesslich: wer trägt die Kosten? Salvatore Patera gibt Ihnen einen kurzen Einblick zu den baulichen Massnahmen und der Verteilung der anfallenden Kosten.

Referent: Salvatore Patera, MLaw, Rechtsanwalt, Rechtsberater Hauseigentümerverband Aargau

 


Haus erfolgreich verkaufen

So, 12.30 - 13.15

Wie vermarkte ich meine Immobilie? Wie lege ich den Preis fest? Welche Unterlagen benötige ich? Wie präsentiere ich meine Immobilie im Internet? Was ist beim Liegenschaftsverkauf sonst noch zu beachten? 

Referentin: Zuzana Havlin, Leiterin Vermittlungen, lic.iur.HSG, Immobilienbewerterin CAS FH, stv. Geschäftsführerin HEV Aargau

 






Forum Architektur - Anmeldung und Programm

Produkte-Neuheit

Das neue Holzelementhaus HE 45 der Idealbau AG

Alle Neuheiten

az Badener Tagblatt

Mittwoch, 5. April 2017
Die Messe mit speziellem Flair
Wettingen: Morgen feiert «Bauen und Wohnen» Eröffnung – 20 000 Besucher werden erwartet


Zeitungsbricht PDF

Interview

Radio Argovia
Mittwoch, 5. April 2017 Argovia Kaffi: Interview über die Bauen+Wohnen mit Messeleiter Marco Biland
Kaffi-Sendung anhören MP3

 

Patronat

Presenting Partner

Träger

Online Partner

Messe Partner

Medien Partner